WETTBEWERB MESSE- UND INFORMATIONSSTAND DER BUNDESARCHITEKTENKAMMER/ 2009

 

 

Messestandort: EXPO REAL 2010

Auslober: Bayerische Architektenkammer

 

FlŠche: 75 m²

 

 

Der Messestand ist in erster Linie selbst Architektur. Er soll auch im Ÿbertragenen Sinne mit seinen Elementen einen Rahmen fŸr die PrŠsentation von Architektur schaffen, wobei ein hoher Gestaltungsanspruch mit einem hohen kommunikativen Wert einhergehen soll.

 

Neben einem Ausstellungsbereich mit variabel bestŸckbaren Displays und einer Auslage von BroschŸren verfŸgt der Stand Ÿber einen gro§zŸgigen Sitzbereich, der zum Verweilen und zum Austausch einladen soll. Hinzu kommen ein Tresen mit einer angeschlossenen Pantry und ein Stehmšbel mit integrierter Vortragstechnik.

 

Aufgrund seiner Position als Eckstand werden die Ecken besonders betont. Drei raumhohe Elemente, ein schmaler BŸgel, ein Deckenelement und ein Rahmen definieren den Raum. Dabei basiert der Stand auf einem FlŠchenmodul von 50 x 50 cm und einem Hšhenmodul von 15 cm.

 

Die primŠren Materialien sind preisgŸnstiges, lackiertes MDF, kontrastiert mit Akazienholz, das neben seiner Optik durch seine StrapazierfŠhigkeit und seine einheimische Herkunft fŸr den Messestand geeignet ist. FŸr den Fu§boden wird ein pflegeleichter, angenehmer Teppichboden aus Naturziegenhaarfliesen, in untergeordneten Bereichen auch schwarzes MDF oder ein Gummibelag vorgeschlagen. Die raumbildenden Kšrper enthalten integrierte SchrŠnke, Handlager und Stauraum, teilweise auch Paneele aus hinterleuchtbaren Glasfeldern. Der Stand wird daneben durch schwenkbare Spots in den raumbildenden BŸgeln, ansonsten durch Spots in Stromschienen beleuchtet.

 

BildwŠnde ermšglichen Ÿber die hinterleuchteten Paneele hinaus die PrŠsentation von Bildern, Text und Slogans.